Wie kann sich die neue Cookie-Richtlinie von Chrome auf meine Salesforce-Commerce-Cloud-Umgebung auswirken?

Wir haben eine Zunahme an Problemen festgestellt, bei denen Händler vermehrt unvollständige 3DS-Bestellungen erhalten. Nach weiteren Untersuchungen, haben wir herausgefunden, dass die Ursache für die 3DS-Abbrüche auf die aktualisierte SameSite-Cookie-Richtlinie in Chrome zurückzuführen ist, die allmählich von Google ausgeweitet wurde. Dies betraf zunächst nur einen begrenzten Teil der Nutzer bis Ende Juli und wurde dann allmählich auf 100 % am 11. August ausgeweitet. 

Über die SameSite-Cookie-Richtlinie in Chrome

Für Nutzer, die Chrome 80 und höher verwenden, erzwingt Chrome ein „Secure-by-default“-Cookie-Klassifizierungssystem und behandelt Cookies, die keinen SameSite-Wert angeben als SameSite=Lax-Cookies. Nur Cookies mit dem Wert „SameSite=None; Secure“ sind in Drittanbieter-Kontexten verfügbar, sofern auf Sie über sichere Verbindungen zugegriffen wird. Bitte beachten Sie, dass die SameSite-Eingabe in älteren Browsern, sowie in Safari und Firefox, noch nicht umfassend unterstützt wird.

Wenn die neue Chrome-Version Probleme verursacht, aktivieren Sie Folgendes: Gehen Sie im Business Manager auf Administration > Global Preferences > Security. Wählen Sie in der Registerkarte Access Restrictions die Option Enforce HTTPS. Klicken Sie dann auf Apply.

War dieser Beitrag hilfreich?
3 von 3 fanden dies hilfreich