Außerbetriebnahme alter Idempotenz-Lösung von Adyen

Warum ändern wir unsere Idempotenzlösung?

Adyen hat einen neuen Idempotenz-Framework entwickelt, der optimal entsprechend dem Wachstum der Adyen-Plattform skalieren kann. Dieser neue Framework ermöglicht eine erhöhte synchrone Verarbeitung, verbesserte Wiederholungslogik und bessere Belastbarkeit.

Mit der Einführung dieses neuen Idempotenz-Frameworks wird Adyen seine alte Idempotenzlösung außer Betrieb nehmen. Händler, die unsere Legacy-Lösung nutzen, müssen ihre Integration überprüfen und bei Bedarf Aktualisierungen vornehmen.

 

Wie sieht der Zeitplan für diese Veränderung aus?

Die Außerbetriebnahme der alten Idempotenzlösung wird in zwei Stufen erfolgen:  

  • Testumgebung – Außerbetriebnahme der Legacy-Lösung bis Mittwoch, 1. Juli
  • Live-Umgebung – Außerbetriebnahme der Legacy-Lösung bis Dienstag, 15. September

Unser neuer Idempotenz-Framework steht Händlern bereits in der Test- und Live-Umgebung zur Verfügung. Eine Zeitleiste für die beiden Migrationsphasen finden Sie nachfolgend:

 

Bis zum 30. Juni 2020

1. Juli 2020

Bis zum 14. September 2020

15. September 2020

Testumgebung

Händler aktualisieren den Test-Framework und migrieren auf die neue Lösung

Adyen nimmt die Legacy-Lösung außer Dienst

   

Live-Umgebung

    

Die Händler aktualisieren das Live-Framework und migrieren auf die neue Lösung

Adyen nimmt die Legacy-Lösung außer Dienst

 

Welches sind die wichtigsten technischen Unterschiede zwischen den beiden Idempotenzlösungen?

Die nachstehende Tabelle gibt einen Überblick über die wichtigsten technischen Unterschiede:

 

Legacy Idempotenz-Framework

Neuer Idempotenz-Framework

http request header

- Verwendet einen http-Pragma-Schlüssel mit einem Kopfzeilen-Wert der Pragma-Direktive

- Verwendet einen http-Idempotenz-Schlüssel mit einer eindeutigen Kennung (vom Händler bereitgestellt)

- Die Kopfzeile ist nur bei wiederholten Versuchen enthalten

- Die Kopfzeile wird in allen Anfragen mitgesendet

- Durch die Verwendung der Kopfzeile ändert sich die Verarbeitung von synchron zu asynchron

- Die Verwendung der Kopfzeile hat keine Auswirkungen auf die synchrone Verarbeitung

Umgang mit Wiederholungen

- Sendet eine PROCESS_RETRY-Ereigniscodebenachrichtigung zusammen mit der regulären Benachrichtigung für Anfragen

- Sendet die reguläre Benachrichtigung, die für Autorisierungsanfragen verwendet wird

Fehlerbehandlung

- Nicht zutreffend

- Stellt Antwortfehler für verbesserte Wiederholungslogik

Eindeutige Kennung der Transaktion

- Verwendet das Händlerkonto und die eindeutige Händlerreferenz, um eine bestimmte Transaktion zu identifizieren

- Verwendet einen vom Händler erstellten idempotenten Schlüssel. Dieser wird normalerweise durch den (zufälligen) UUID-Typ der Version 4 generiert*

*Bitte beachten Sie, dass der Idempotenz-Service von Adyen regionsspezifisch ist. Daher sollten die vom Händler bereitgestellten eindeutigen Idempotenzschlüssel nicht regionsübergreifend genutzt werden, wenn Sie in mehr als einer Region verarbeiten.

 

Wo kann ich weitere Informationen über die neuest Idempotenz-Lösung von Adyen finden?

Weitere Informationen finden Sie in unserer Dokumentation, die Sie in unserer Adyen-Dokumentenseite hier: API idempotency finden können.

Bitte beachten Sie, dass der Idempotenz-Service von Adyen regionsspezifisch ist und daher die vom Händler bereitgestellten eindeutigen Idempotenzschlüssel nicht regionsübergreifend verwendet werden sollten, falls Sie in mehr als einer Region verarbeiten.

Weitere Einzelheiten über idempotente Schlüssel finden Sie auf dieser Seite: key scope and validity time.

 

Welches sind die nächsten Schritte, die ich für diesen Wechsel vornehmen muss?

Unser neues Idempotenz-Framework steht bereits in der Test- und Live-Umgebung zur Verfügung. Ihr Technikteam oder Integrator kann bereits mit der Verifizierung Ihrer Zahlungsintegration beginnen, um die notwendigen Änderungen zu bewerten und sie gegen unsere End Points zu testen.

War dieser Beitrag hilfreich?
2 von 8 fanden dies hilfreich