Was sind FATCA und CRS und inwiefern bin ich von diesen betroffen?

FATCA (Foreign Account Tax Compliance Act) ist ein Gesetz zur Verhinderung von Steuerhinterziehung durch US-Personen. CRS (Common Reporting Standard) ist das globale Äquivalent von FATCA, das außerhalb der USA zur Anwendung kommt. 

Banken sind verpflichtet, der niederländischen Steuerbehörde die Salden der meldepflichtigen Bankkontoinhaber zum Jahresende (31. Dezember) zu melden. Da Adyen über eine Banklizenz verfügt, gilt diese Berichtspflicht im Rahmen des FATCA bzw. CRS auch für alle Banken, die sich derzeit (oder in Zukunft) im Besitz von Adyen befinden.  

Wenn Sie ein europäisches Unternehmen oder eine europäische Tochtergesellschaft sind, müssen Sie ein Selbstzertifizierungsformular einreichen. Anhand dieses Formulars wird der Status bezüglich Ihrer Meldepflicht nach FATCA und CSR bestimmt. 

Umstände, unter denen ein Bankkonto nach FATCA meldepflichtig ist

Die Meldung nach FATCA ist nur dann verpflichtend, wenn Ihr Unternehmen oder Ihre kontrollierende(n) Person(en) als US-Person gelten (Einzelheiten hierzu siehe unten) oder wenn Ihr Unternehmen kein aktives NFFE ist (siehe unten). Weitere Informationen zu FATCA finden Sie hier

Umstände, unter denen ein Bankkonto nach CRS meldepflichtig ist

CRS wirkt sich nur auf Ihr Unternehmen aus, wenn dieses mehr als einen Steuerwohnsitz (oder ein Wohnsitzland) hat (siehe „Was ist mein Steuerwohnsitz?“) oder wenn es kein aktives NFE ist (siehe „Bin ich ein aktives NFFE/NFE?“). 

Definitionen

US-Person

Sie gelten als US-Person, wenn Sie (oder Ihr Unternehmen) ein Staatsbürger, Ansässiger, eine Personengesellschaft oder ein Unternehmen sind (bzw. ist), das in den Vereinigten Staaten ansässig ist oder dem dort geltenden Recht untersteht, oder wenn Sie unter dem Recht der Vereinigten Staaten tätig sind. Für Trusts und Nachlässe von Erblassern von US-Personen gelten zusätzliche Bedingungen. Bitte beachten Sie, dass die Selbstzertifizierung von Adyen in diesem Fall nur für den Kontoinhaber, d. h. die juristische Person, erforderlich ist. Sie müssen also nur dann angeben, dass Ihr Unternehmen eine US-Person ist, wenn dieses in den USA ansässig ist.

Steuerwohnsitz

Der Steuerwohnsitz wird nach den spezifischen Vorschriften der Rechtssprechung des Landes bestimmt, in denen ein Unternehmen steuerlich ansässig sein kann. Bitte wenden Sie sich an Ihren Rechts- oder Steuerberater, um Informationen zum Status Ihres Steuerwohnsitzes zu erhalten. Allgemeine Informationen zum Steuerwohnsitz sind auf der Website der OECD zu finden. Für jeden Steuerwohnsitz erhalten Sie eine TIN (Unique Taxpayer Reference). Wo Sie diese Referenznummer finden können und wie diese genannt wird, ist länderabhängig. Bitte wenden Sie sich an Ihren Steuerberater, um Ihre TIN(s) zu erfahren.

Aktives NFFE/NFE

Nach FATCA ist ein aktives NFFE eine aktive nicht-finanzielle ausländische Einheit. Nach CRS ist ein aktives NFE eine aktive nicht-finanzielle Einheit. Beide Bezeichnungen können als gleichwertig betrachtet werden. Sie geben an, dass Ihr Unternehmen nicht als passiver oder finanzieller Rechtsträger betrachtet wird. Sollten Sie sich über den Status Ihres Unternehmens unsicher sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Rechts- oder Steuerberater. 

War dieser Beitrag hilfreich?
3 von 6 fanden dies hilfreich